Sinn im Leben entdecken

Unser Gehirn ist ein sinnsuchendes Organ: Das Gehirn möchte immer verstehen, warum etwas so ist, wie es ist. Versteht und akzeptiert es den dahinterliegenden Sinn, belohnt es sich mit guten Gefühlen. Ohne Sinn entsteht eine abwehrende Haltung und das Gehirn produziert Widerstände, ist im Stress.

Jeder kann Sinn nur für sich selbst finden

Es gibt keine beweisbare Antwort auf die Frage nach dem allgemeinen Sinn des Lebens. Es gibt nicht den Sinn. Die Entscheidung, was für den einzelnen Menschen in seiner konkreten Situation sinnvoll ist, kann jeder nur für sich allein treffen. Das hat seinen Grund in der Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit eines jeden Menschen. Darin liegt die Schwierigkeit auf dem Weg der Sinnsuche und darin liegt die Faszination und die Grösse des Lebens.

Sinn hat Aufforderungscharakter

Sinn in der Welt hat einen Aufforderungscharakter, der besagt: Du bist gemeint, genau du, jetzt, in dieser speziellen Lebenssituation. Letztlich kann nur jeder einzelne Mensch Sinn selbst erkennen und sich entscheiden, Sinn zu realisieren. Das bedeutet Reflexion, und die ist herausfordernd, aber die Auseinandersetzung mit sich selbst und mit der Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns ist förderlich, ja notwendig für ein gelingendes Leben. Etymologisch bedeutet «Sinn», das Einschlagen eines Weges, eine Richtung nehmen, eine Fährte suchen.

Entscheidend ist unsere Entscheidung

Menschliches Sein wird nicht so sehr von den Umständen bestimmt, die der Mensch antrifft, sondern von den Entscheidungen, die er angesichts der Umstände trifft. Menschliches Sein ist entscheidendes Sein: Meine Einstellung, meine Sichtweise auf die Situationen im Leben entscheidet über die Sinnhaftigkeit des Augenblicks. Glas halb leer, oder halb voll!? Sinn entsteht aus der Bedeutung, die ein Mensch einer Situation gibt. Gemäss unserer Lebenseinstellung stellt sich die Realität ein.

Angebot

Sinn Beratung

In den Beratungen gehen wir gemeinsam auf Entdeckungsreise und versuchen, hinter die Kulissen, in den Maschinenraum des Lebens zu blicken. Dabei geht es um ein tiefes Verstehen von Lebenssituationen, um ein Ergründen von Absichten und Lektionen. Während der Intellekt meist in Begründungen, Erklärungen und Bewertungen im Spiel der Polaritäten hängen bleibt, zielt die sinnorientierte Denkweise auf die geistige Dimension des Menschen, um Sinn zu erforschen und ganzheitlich zu verstehen.