«Mauern zwischen Menschen zu verhindern
und entstandene abzureissen,
das ist der schönste Zweck der Sprache.
Und ihr eigentlicher biologischer Sinn»

Hans Eicher

Kommunikation ist eine
Brücke

Sprache ist ein zentrales Instrument der Kommunikation und so ein Kontakt- und Verbindungsmittel. Kommunikation führt uns Menschen zusammen, verbindet uns und bewirkt den Zusammenhalt untereinander. Kommunikation ist eine Brücke zwischen Menschen und schafft Beziehung. Das lateinische Verb communicare bedeutet «teilhaben lassen», gemeinsam tun». Im Prozess des kommunikativen Austauschs lassen wir nämlich unser Gegenüber teilhaben an unserer Welt.

Denn wir alle leben in unseren eigenen Welten. Wir sehen die Welt nicht so, wie sie ist, sondern so wie wir sind. Unser Bild von der Welt ist immer eine Interpretation der Wirklichkeit. Die Welt, die uns umgibt, ist wohl real vorhanden, aber die Art und Weise, wie wir sie wahrnehmen, ist reines Gehirnprodukt. Und damit wir uns austauschen und verstehen können, brauchen wir die Brücke der Kommunikation. Kommunikation ist ein Abgleich von Welten.

Wir Menschen sind soziale Wesen und Kommunikation ist für unsere menschliche Existenz so fundamental, dass sie ununterbrochen stattfindet, obwohl wir uns dessen gar nicht bewusst sind. Wir können nämlich nicht nicht kommunizieren.

Kommunikation ist immer ganzheitlich, immer schwingt der ganze Mensch mit. Als Sender outen wir uns mit jedem Wort, zeigen in unserer Kommunikationsart unsere Wesensart, und als Empfänger lösen Worte in uns nicht nur Gedanken aus, sondern ganze Assoziationsketten, Gefühle und körperliche Reaktionen. Es geht ums Ganze.