«Wir müssen lernen, mit Menschen so zu sprechen,
dass Verständnis und Vertrauen wachsen»

Christel Frey,
aus: «Erfolgsfaktor Vertrauen»

Kommen wir ins Gespräch

Das Gespräch ist eine Urform der zwischenmenschlichen Kommunikation. Ein gutes, analoges Gespräch ist ein echter Dialog, ein Austausch, kein Monolog. Eine lebendige Kommunikation ist immer ein gegenseitiges Geben und Nehmen, ein gegenseitiges sich Einander-Zuwenden, ein Sich-miteinander-Auseinandersetzen, im Sinne eines konstruktiven Miteinanders.

Das bedingt, sich bewusst Zeit zu nehmen für Gespräche, den Wert persönlicher Gespräche bewusst wertzuschätzen und Gespräche im besten Sinn des Wortes zu führen. Das Interesse an Menschen ist in jedem Fall eine vertrauensfördernde Investition. Sich in Gesprächen bewusst auf Menschen einzulassen, bedeutet, sich auf Unterschiede einzulassen, bedeutet mit der Andersheit, der Einzigartigkeit von Gesprächspartnern zu rechnen, ja bedeutet, neugierig zu sein. Die grundlegende Forderung für ein gutes Gespräch lautet demnach: Offenheit und Bereitschaft zur dialogischen Begegnung, zum gegenseitigen Austausch.

Jeder von uns möchte das Gefühl haben,
wirklich verstanden und wertgeschätzt zu werden

Verständnisvolle Gespräche sind gekennzeichnet durch Wertschätzung! – das bedeutet «Kommunikation auf Augenhöhe». Die Wertschätzung richtet sich an den Menschen, den ganzen Menschen – wogegen sich Lob, Anerkennung, Dank, Kritik und Tadel, also Feedback, auf die Leistung eines Menschen beziehen. In diesem wertschätzenden Sinne sind Menschen nie gleich, aber immer gleichwertig.

Das Wichtigste beim Sprechen ist das Zuhören: Wer aktiv zuhört, nimmt sich für eine Zeit bewusst zurück, gibt seinem Gesprächspartner Raum und stellt ihn und seine Anliegen in den Mittelpunkt. Höre auf zu sprechen, höre zu! Zuhören heisst verstehen (wollen). Erst verstehen, dann verstanden werden. Die Herausforderung im zuhörenden Beobachter-Modus: emotional neutral bleiben, kein voreiliges Hineininterpretieren oder Gegenargumente im Kopf bereitlegen.

Eine bewusst gelebte Feedback-Kultur belebt jedes Gespräch. Denn Feedback gibt uns die Möglichkeit, uns zu äussern, unsere Meinung kundzutun und Stellung zu beziehen. Feedback als wechselseitiger Austausch fördert das gemeinsame Miteinander und wirkt vertrauensbildend. Feedback schenkt uns das gute Gefühl, gehört und ernst genommen zu werden.

Kommen wir ins Gespräch.